Unternehmungen in Ærø

mizori

Mit ihrem milden Klima, der sanften Hügel und der weich geschwungenen Uferlinien seitens der Binnengewässer im südfünischen Raum sowie der raueren Küste auf der Ostsee-Seite, bietet Ærø unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien. Das ausgedehnte Wander- und Radwegenetz erlaubt es Ihnen, die einmalige Naturlandschaft zu erforschen und führt Sie an zahlreichen Touristenattraktionen der Insel sowie vielen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Zu beliebten Aktivitäten gehören Ausflüge zu den Bauernhöfen oder zum Ærø Golf Club, der am nördlichsten Zipfel der Insel gelegen ist, Exkursionen zum Schloss Søbygaard und der Brauerei Rise oder aber Besichtigungen der vielen Kunstgalerien und Handwerksbetriebsstätten der Insel. Zu den Dingen, die auf der Liste jedes Besuchers stehen sollten, gehört die Fahrt zu den Kliff von Voderup mit ihrer 33 Meter hohen Steilküste. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick über die stufenförmigen Terrassen, die hinab zur Ostsee führen. Außerdem sollte man eine Wanderung durch die Natur unternehmen, organisiert von Ærø Natur- und Energieschule, welche Einblicke in die vielfältige Geographie und die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt der Insel ermöglichen.

Maritime Freizeitmöglichkeiten reichen von Seekayakfahren, Angeln, Wind- oder Kitesurfen bis hin zu Segeltouren auf dem alten Paketschiff Mjølner (1922), welche regelmäßig von Ærøskøbing und Marstal starten. Versäumen Sie nicht die Gelegenheit, einen Rundflug vom örtlichen Flugfeld in der Nähe von Marstal aus zu unternehmen und den einzigartigen Blick über die Insel und das Südfünische Inselmeer aus der Vogelperspektive zu genießen!

Freizeitbeschäftigungen insbesondere für Kinder bieten zum Beispiel das „Frösche Kussen“ – Erlebniszentrum in Søbygaard, Pferdereiten, ein Besuch der Süßwaren- und Lutscherfabrik, die Teilnahme an einem Workshop zur Honigherstellung, Minigolfen in Søby und Ærøskøbing oder der Naturspielplatz am Rande von Ærøskøbing – nur wenige Fußminuten von Blæsenborg entfernt.